Monatsübung am 5. und 6. Juni 2020

Monatsübung am 5. und 6. Juni 2020

Die erste Monatsübung nach der Corona-Krise fand am 5. beziehungsweise 6. Juni statt.

Aufgrund der Corona-Krise werden die Monatsübungen derzeit in zwei Gruppen abgehalten. Da aber extrem viele Feuerwehrmitglieder zu dieser Übung gekommen sind, werden auch nach der Corona-Krise die Gruppeneinteilungen beibehalten. Denn bei kleineren Gruppen kann jeder Einzelne mehr ausprobieren und beüben.

Bei dieser Monatsübung ging es zuerst um eine Ölspeere auf der Steinernen Mühl, diese wurde mit einer Steckleiter konstruiert. Das Öl simulierte man mit Sägespane. Diese wurden mit unserem Nasssauger abgesaugt, und in der Kontaminationswanne gesammelt.

Der zweite Übungspunkt war eine Tankspeisung mit Hilfe von Güllefässern. Dabei wurde eine Wanne mit Steckleitern und einer Plane gebaut. Dort wurde mit der neuen Tauchpumpe angesaugt und unser RLF gespeist. Mit dem geförderten Wasser wurde gleichzeitig die Schaumproduktion wiederholt. Da wir kein Güllefass zur Verfügung hatten, wurde das Wasser für unser Sammelbecken mit unserer Tragkraftspritze des KLFs hergepumpt. Dadurch wurde auch das Ansaugen mit der Tragkraftspritze beübt.

Das Kommando der FF Helfenberg bedankt sich für die zahlreiche Beteilung der Feuerwehrmitglieder bei dieser Monatsübung!

35 anwesende Feuerwehrmiglieder bei einer normalen Monatsübung ist echt der Wahnsinn!!!